Das Presbyterium: Mitglieder und Aufgaben

Unser Presbyterium hat 12 Mitglieder. Die letzte Wahl zum Presbyterium fand am 14. Februar 2016 statt, die nächste Wahl wird 2020 sein. Mitglieder des Presbyteriums sind zur Zeit:

Claudia Borgsmüller
Mülhausener Str. 35

Diakonin
Ariane Drieskes

Mitarbeiterpresbyterin, Steeger Dyk 57

Ina Grupe
Tönisvorster Str. 20

Martin Jochim
Am Brustert 65


Brigitte Schäfer
Tönisberger Straße 87

Pfarrerin
Doerthe Brandner

Cäcilienstraße 48

Karola Franke
Scherer Str. 10

Dr. Friedemann Grupp
Dünkirchener Straße 91

Dr. Melanie Kahlen
Hülser Markt 19

Dr. Anna Nickisch-Hartfiel
Kreuzstraße 35

Siegfried Schulz
St.-Huberter-Landstr. 21

Die Gemeindeleitung wird gewählt

Nicht ein Einzelner, sondern ein Gremium hat in der Evangelischen Kirche im Rheinland, zu der auch die Kirchengemeinde Hüls gehört, Leitungsfunktion: das Presbyterium (ein Wort aus dem Griechischen, das wörtlich "Ältestenrat" bedeutet). Das Presbyterium berät und entscheidet über die geistlichen, personellen, verwaltungsmäßigen, finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten der Gemeinde und ist damit für das gesamte Gemeindeleben verantwortlich. Die Presbyterinnen und Presbyter werden für vier Jahre gewählt.

Aufgaben sind u.a.:

  • Festlegung von Schwerpunkten der Gemeindearbeit
  • Planung von Aktivitäten und Veranstaltungen
  • Entscheidungen zur Gestaltung von Gottesdiensten und Konfirmandenunterricht
  • Einstellung und Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Wahl der Pfarrerin / des Pfarrers
  • Finanzplanung, Entscheidung über Ausgaben
  • Bauangelegenheiten

Mitwirkung an der Kirchenleitung

Das Presbyterium entsendet Abgeordnete in die Synode des Kirchenkreises, und diese wiederum wählt Abgeordnete für die Landessynode. Auf diese Weise wirkt das Presbyterium - wenn auch indirekt - an der Leitung der Rheinischen Landeskirche mit.

Wer ist wahlberechtigt?

Alle, die

  • bei Beginn des Wahlverfahrens zur Kirchengemeinde Hüls gehören,
  • am Wahltag konfirmiert oder mindestens 16 Jahre alt
  • und in das Wahlverzeichnis eingetragen sind.